* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







ikkyu's blog

gerade hab ich ikkyus blog vom 29.11.07 - sogenannte liebesbeziehungen gelesen. ich bin verwirrt und resigiere ob seinen worten. diese liebe, die er beschreibt, die kenne ich, glaubt mir. ein beispiel für diese liebe ist meine behinderte schwester, sie liebt ohne zu erwarten, sie gibt ohne zu erhalten. und damit erhält sie so viel mehr als wir andern. aber ich kenne diese liebe nicht in bezug auf männer. wenn ich das lese, was er schreibt, dann weiss ich, dass ich niemals dahin kommen werde. also soll ich die liebe lassen, weil ich ja eh nur immer wieder enttäuscht werde, da ich ja nicht befähigt wurde, wahrhaftig zu lieben? liegt dort mein dilemma. ich bin heute sehr traurig und einsam. ich spüre, dass es eine wahrheit gibt und ich kann sie nicht erreichen.

8.12.07 10:52
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ikkyu / Website (8.12.07 12:06)
Liebe evaviola,

vielleicht kennst du diese reine Liebe ja auch von dir, wenn du mal die Männer außen vor lässt. Vielleicht rutscht du einfach bei Männern immer wieder ab in einen Zustand tiefer Hypnose, in dem du deine Fähigkeit zu wirklicher Liebe vergisst, in dem du dich klein und bedürftig fühlst.

Ich behaupte mal ganz frech: Wir alle sind in unserem Innersten wie deine behinderte Schwester, wir alle sind reine Liebe. Aber darüber haben sich viele Glaubenssysteme gelegt, von denen wir völlig hypnotisiert sind. Wir glauben bedürftig zu sein, obwohl wir es in Wahrheit nicht sind. Aber diese "Bedürftigkeit" fühlt sich so unglaublich real an , dass wir einfach an sie glauben. Das ist das ganze Elend.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung